Aktivitäten in der Umgebung



Direkt vom Hotel, 10 km Rundtour

Lehrpfad durch Friedland

Ein Lehrpfad, der direkt vor dem Hotel beginnt und wieder am Antonie endet. Die 10 km lange Rundtour führt Sie durch das Interessanteste, was Sie in Friedland kennenlernen können. Auf Sie warten 12 Stationen mit Tafeln, wo Sie Interessantes aus der Umgebung erfahren. So lernen Sie den lokalen Galgenberg, den Aussichtsturm, die Glück-Villa und vieles mehr kennen. Eine Karte der Tour bereiten wir gern für Sie an der Hotelrezeption vor. Der Weg ist auch für Kinderwagen geeignet.





1,5 km, 30 Fußminuten

Friedländer Aussichtsturm

In einer Höhe von 399 Metern ü. d. M. steht über der Stadt Friedland ein 21 Meter hoher Aussichtsturm. Dieser ersetzte den alten Holzturm, der am 6. Juni 1890 eröffnet worden war und 1906 wegen Baufälligkeit geschlossen und abgerissen wurde. Die Sichtweite vom Turm ist jetzt etwas geringer, aber dennoch lohnt es sich, die 100 Granitstufen bis zur Aussichtsplattform hinaufzusteigen. Den Ausblick dominieren das Schloss Friedland, das sich auf einem Hügel am entgegengesetzten Ende der Stadt erhebt, und die Nordhänge des Isergebirges.





1,5 km, 20 Fußminuten

Friedländer Rathaus

Das Wahrzeichen von Friedland ist das Neorenaissance-Rathaus, das in den Jahren 1893 – 1896 nach einem Projekt des Wiener Architekten Franz Neumann, dem Gestalter des Rathauses in Liberec, errichtet wurde. Zu jeder vollen Stunde beginnt das Glockenspiel aus dem Rathausturm, eine Melodie zu spielen. Von ernster Musik bis hin zu Blasmusik. Zur Adventszeit sind dies durchweg Weihnachtslieder.





1,5 km, 20 Fußminuten

Friedländer Weihnachtskrippe

Eine mechanische Weihnachtskrippe, die in einem Umgebindehaus untergebracht ist, mit einer außerordentlich gut erhaltenen ursprünglichen Mechanik, die noch vom Erbauer selbst stammt. Der Autor Gustav Simon erbaute sie über 60 Jahre. Auf einer Fläche von 4×2 Metern brachte er 130 bewegliche und 50 statische Figuren unter. Das gesamte Objekt wurde rekonstruiert und die Krippe wurde in Třebechovice pod Orebem restauriert.





2 km, 30 Fußminuten

Schloss Friedland

Burg und Schloss Friedland ist das älteste Burgmuseum Mitteleuropas und gehört zu den weitläufigsten Komplexen in Nordböhmen. Die ursprüngliche gotische Burg wurde im Laufe der Jahrhunderte zu einem geräumigen Renaissanceschloss mit reicher Verzierung und umfangreichen Sammlungen von außerordentlichem historischen und künstlerischen Wert umgestaltet. Historisch wertvoll sind auch die Häuser vor der Burg.




2 km, 35 Fußminuten

Friedländer Brauerei

Die Schlossbrauerei knüpft seit 2013 an die siebenhundertjährige Bierbrautradition in Friedland an, die 1949 künstlich unterbrochen worden war. In dieser Zeit erhielt die Brauerei über 20 Auszeichnungen auf tschechischen wie auch internationalen Verkostungswettbewerben. Im Sortiment der Brauerei finden sich über 10 Biersorten und mehr als 30 verschiedene Biere.





13 km, 20 Autominuten

Kloster Hejnice

Das Franziskanerkloster in Hejnice ist ein barocker Klosterkomplex mit der Basilika Mariä Heimsuchung in der Gemeinde Hejnice. 2018 wurde sie zum nationalen Kulturdenkmal der Tschechischen Republik erklärt. Die Räumlichkeiten des Klosters befinden sich im Gebäude eines ehemaligen Franziskanerklosters aus dem Jahr 1696. Das gesamte Objekt wurde mit Augenmerk auf einen barrierefreien Zugang rekonstruiert.





15 km, 25 Autominuten

Technikmuseum des Isergebirges

Die Ausstellungen des Technikmuseums des Isergebirges befindet sich auf dem denkmalgeschützten Gelände einer ehemaligen Textilfabrik. Im Rahmen der Besichtigung können Sie neben einer Ausstellung von Flugzeugmotoren auch Ausstellungen zur Energiewirtschaft, zur Textilherstellung und von Nähmaschinen sehen.





21 km, 30 Autominuten

Smědava

Die Berghütte Smědava (deutsch Wittighaus) liegt in einer Meereshöhe von 847 m an der saisonal geöffneten Smědava-Landstraße (anschließend Souš-Landstraße), die den Kamm des Isergebirges zwischen Hejnice und der Siedlung Souš an der Darretalsperre überwindet. Die Hütte liegt etwa zwischen den Gipfeln der Berge Jizera (1 122 m) und Plochý vrch (939 m) in der Nähe der Schwarzen Seen und den Iser-Moore.



Smědava


15 km, 20 Autominuten

Singltrek

Singltrek pod Smrkem ist ein Paradies für Trail-Liebhaber. Es handelt sich um das jüngste und populärste Wegenetz für MTB in der Tschechischen Republik. Singltrek pod Smrkem liegt im Friedländer Ausläufer in der schönen natürlichen Umgebung der Nordhänge des majestätischen Bergs Smrk. Die Trails erstrecken sich zwischen Nové Město pod Smrkem und Lázně Libverda und auch auf dem Jindřichovický hřeben (Heinrichsdorfer Rücken). Ein Teil der Trails befindet sich in Polen.





8 km, 11 Autominuten und 10 Fußminuten

Aussichtsturm Heřmanice

Der Aussichtsturm ist 25 m hoch und hat einen kreisrunden Grundriss mit einem Durchmesser von 5 m. Der gesamte Bau ist aus Lärchenholz gefertigt. Auf die Aussichtsplattform führen zwei Treppen, die Anzahl der Stufen beträgt 99 in der einen Richtung und 90 in der anderen Richtung. Der Aussichtsturm ist ganzjährig frei zugänglich. Zum Aussichtsturm können Sie nicht nur zu Fuß, sondern auch mit dem Rad oder dem Auto gelangen.





16 km, 22 Autominuten

Lebendes Freilichtmuseum

Museum des Lebens der Landbevölkerung vor der industriellen Revolution, insbesondere im 18. und 19. Jahrhundert. Im Zentrum allen Geschehens steht ein schönes, etwa 300 Jahre altes Umgebindehaus, das schrittweise instandgesetzt wird. In diesem leben die Dauerbewohner des Freilichtmuseums und in seinem Wirtschaftsteil ist das Museum untergebracht.





30 km, 30 Autominuten

Berzdorfer See (DE)

Ein Rekultivierungssee, der durch Flutung eines ehemaligen Braunkohletagebaus entstand. Er liegt im Osten Deutschlands, im Bundesland Sachsen, im östlichen Teil des Landkreises Görlitz. Hier können Sie nicht nur am schönen Sandstrand Blaue Lagune baden, sondern auch Rad fahren oder inlineskaten.





30 km, 35 Autominuten

Görlitz (DE)

Görlitz, tschechisch Zhořelec, ist die östlichste Stadt Deutschlands an der Staatsgrenze zu Polen. Das deutsche Görlitz bildet den historischen Teil der Stadt; die einstige, vom Fluss Lausitzer Neiße abgetrennte östliche Vorstadt stellt heute die eigenständige polnische Stadt Zgorzelec dar. Die Stadt ist Gründungsmitglied der Euroregion Neiße.





35 km, 30 Autominuten

Kloster St. Marienthal (DE)

Das Kloster St. Marienthal liegt in der Oberlausitz zwischen Zittau und Görlitz. Es handelt sich um das älteste ununterbrochen bestehende Konvent von Zisterzienserinnen auf deutschem Boden. Im Kloster entstand ein Frauenorden, der nach der Regel des hl. Benedikt lebte und lebt. Heutzutage leben im Kloster 15 Schwestern mit einer Äbtissin, die ihrem Orden immer noch treu sind.